Heparsanum-Infusion

Anwendungsgebiet: Leberentgiftung

Ursachen:

  • Alkoholmißbrauch
  • Regelmäßige Einnahme bestimmter Medikamente (z.B. Schmerz- und Rheumamittel).
  • Vergiftungen (z.B. mit Alkohol, Chemikalien, Tabletten, Giftpilzen).
  • Infektion mit Hepatitis-Viren.
  • Hepatitis A wird durch fäkalien-verunreinigte Lebensmittel oder verunreinigtes Wasser übertragen. Die Gefahr ist in warmen Ländern besonders groß (Reisehepatitis). Die Erkrankung verläuft manchmal sogar unbemerkt und wird niemals chronisch.
  • Hepatitis B und Hepatitis C werden durch direkte Blut-zu-Blut-Kontakte (verunreinigte Spritzen bei Drogenabhängigen, Blutkonserven, Nadelstichverletzungen durch schon benutztes Infusionsbesteck etc.) oder durch Geschlechtsverkehr übertragen. Krankenhauspersonal ist besonders ansteckungsgefährdet. Sowohl Hepatitis B als auch C können in unterschiedlichem Prozentsatz chronisch werden und enden dann oft in einer Leberzirrhose.
  • Andere Viren, Bakterien oder Parasiten.
  • Symptome:

  • Müdigkeit, Lustlosigkeit
  • Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust ohne erkennbare Ursache
  • Völlegefühl nach dem Essen, Druckgefühl im Oberbauch
  • Unverträglichkeit von Fett oder Alkohol
  • Blähungen, Durchfall
  • häufiges Zahnfleischbluten, Nasenbluten, Blutergüsse
  • verstärkte Neigung zum Schwitzen oder Frieren